Mit Sport die ­trübe Herbststimmung vertreiben

Je kürzer, dunkler und kälter die Tage werden, desto schwerer fällt es uns, das Sportpensum aus dem Frühling und Sommer auch im Herbst weiterzuführen. Doch es gibt keinen Grund in der kälteren Jahreszeit die Bewegung einzustellen. Ob drinnen oder draußen: Bewegung ist ein hervorragendes Mittel gegen die trübe Herbststimmung und außerdem perfekt, um Stress abzubauen!

Unsere Tipps

Sportlich unterwegs im Herbst

Die ersten Blätter fallen und es ist merklich kühler geworden: Der Herbst ist da! Und auch wenn wir es uns in dieser Jahreszeit wahrscheinlich alle am liebsten auf dem Sofa gemütlich machen wollen, sollten wir das Wetter nutzen und uns draußen bewegen! Also los geht’s – vertreiben wir die trübe Herbststimmung mit Sport und stärken unser Immunsystem! Wir haben ein paar Tipps für Sie zusammengestellt:

Joggen
Im Herbst haben wir nun angenehme Temperaturen – perfekt um mal wieder eine Runde Joggen zu gehen. Die Wälder und Parks sind jetzt schön bunt und laden dazu ein, sich draußen zu bewegen. Pfützen und Schlamm sind kein Grund das Training auf das Laufband zu verlegen. Wer Gelenkprobleme hat oder noch ungeübt ist, sollte es jedoch langsamer angehen lassen. Außerdem wichtig ist die Wahl der richtigen Laufschuhe, die auch noch genug Dämpfung aufweisen. Joggen ist der ideale Ausdauersport im Herbst!

Wandern
Der Herbst bietet neben den gesunkenen Temperaturen noch einen weiteren Vorteil: Die beliebten Wanderrouten sind nicht mehr ganz so überlaufen wie zur Urlaubszeit im Sommer. Die perfekte Jahreszeit um eine schöne Wanderung zu unternehmen! Beim Wandern geht’s etwas langsamer und gelenkschonender zu. Dabei muss diese Bewegungseinheit nicht weniger fordernd sein. Bei ausgedehnten Wanderstrecken durch die Natur lässt sich nicht nur die Umgebung genießen. Führt der Weg über Hügel oder kleine Berge hinweg, wird das Ganze schnell noch anspruchsvoller – unsere Lunge, Beinrückseiten und Po werden beansprucht. Wie beim Jogging kommt es aber auch hier auf die richtige Ausrüstung an!

Fahrradfahren
Der Herbst ist die ideale Jahreszeit für eine ausgedehnte Radtour, denn Sommerhitze als auch Winterkälte sind aktuell kein Thema. Ob durch den Wald, auf Sand- oder Feldwegen: Beim Radfahren wird frische Luft getankt und zugleich der Kreislauf sowie das Immunsystem gestärkt. Ob allein, mit dem Partner oder Freunden – man kann neben dem sportlichen Effekt wunderbar die Natur genießen. 

Wichtig: Da es im Herbst auch mal trüb und nebelig sein kann, sowie die Sonne schon frühzeitig untergeht, sollte eine funktionstüchtige Beleuchtung am Rad nicht fehlen.

Inlineskating
Ein idealer Ausgleichssport für Jung und Alt ist immer noch das Inlineskating, da durch die gleitende Bewegung die Gelenke kaum belastet werden. Inlineskating macht nicht nur Spaß, es ist auch ein hervorragendes Ganzkörpertraining – die Beine und der Po, aber auch der Rumpf sowie der Rücken müssen arbeiten. Bitte denken Sie aber auch hier an die richtige Ausrüstung. Stützen, Schoner und ein Helm dürfen nicht fehlen. Und vermeiden Sie einen herbstlichen Regen sowie viel Laub auf der Strecke.

Yoga
Yoga schützt vor der Erkältungszeit und es erhöht die Aktivität unserer Immunabwehrzellen. Darüber hinaus werden die Muskeln gestärkt, Verspannungen gelöst und der Stoffwechsel angeregt. Ein paar Übungen am Tag mit einer guten Mischung aus sitzenden, stehenden und liegenden Bewegungen reichen schon aus. Achten Sie hierbei auch besonders auf Ihre Atmung. 

Fünf ausgewählte Yogaübungen für den Herbst finden Sie hier:
www.gaia.com/de/de/article/yoga-im-herbst-eine-einladung-zum-loslassen

 


Fotos: iStock/MarianVejcik, iStock/TongSur

Anzeige buchen

Ihre Ansprechpartnerin

Inga-Kathrin Schelzig
Redaktionsleiterin
Telefon: 04321 4989-22
info@gesund-im-norden.de

cyoto GmbH
Büro für nachhaltige Kommunikation
Brachenfelder Str. 45
24534 Neumünster