Leiden Sie auch an "trockenen Augen"?

Leiden Sie auch unter dem Fremdkörpergefühl „Sand im Auge“, tränenden Augen, Juckreiz, brennenden, geröteten oder müden Augen oder verschwommener Sicht? Dann ist es an der Zeit, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Sie sind nicht alleine – Millionen Menschen leiden an krankhaft trockenen Augen. Für eine zielgerichtete Behandlung ist es wichtig, alle Symptome des „Trockenen Auges“ richtig zu deuten. Wenn Sie zwei oder mehr der oben genannten Beschwerden haben, ist die Augenklinik Rendsburg ein kompetenter Ansprechpartner.

Das „Trockene Auge“ entwickelt sich, wenn Ihre Tränenflüssigkeit nicht in der richtigen physiologischen Zusammensetzung oder in ausreichender Menge produziert wird. Die Ursachen dafür sind vielfältig und hängen von individuellen Faktoren wie zum Beispiel hormonellen Veränderungen, Umwelteinflüssen, Lebensgewohnheiten oder auch Stoffwechselerkrankungen ab. Medikamente können ebenfalls als Nebenwirkung zu einem „Trockenen Auge“ führen.

Leiden Sie an „Trockenen Augen“, so ist auch die Osmolarität Ihres Tränenfilms erhöht! Bestandteile eines intakten Tränenfilms sind neben Fetten, Mucin und dem wässrigen Teil besonders auch Mineralien und Salze, mit denen die Hornhaut Ihres Auges versorgt wird. Bei der Entwicklung eines „Trockenen Auges“ wird dieses komplexe System zunächst instabil und die Zusammensetzung Ihres Tränenfilms verändert sich zunehmend. Dabei steigt die Konzentration der Mineralien (Osmolarität) in Ihrem Tränenfilm stetig an.

Mit modernsten Untersuchungsverfahren, wie zum Beispiel dem Tearlab®, Tränenfilmscan und der Meibographie, lassen sich die Ursachen besser eingrenzen und eine individuelle, auf Ihre Augen abgestimmte Therapie kann begonnen werden. Sollte eine Ursache in der Meibomdrüsendysfunktion liegen, gibt es die Möglichkeit, in der Augenklinik Rendsburg mit Hilfe des neuartigen Systems Lipiflow® für Besserung zu sorgen. Ziel der Behandlung ist es, Ihren Tränenfilm langfristig zu stabilisieren und dadurch Ihre Beschwerden bestmöglich zu lindern. Hierfür bietet die Augenklinik Rendsburg Ihnen im Rahmen der Spezialsprechstunde „Trockenes Auge“ eine fundierte Diagnostik und Beratung in der Praxis Provianthaus an. Die Untersuchungen sind keine Leistung der gesetzlichen Krankenkassen und werden privat abgerechnet. Vereinbaren Sie dazu bitte einen Termin.


Termine und beratung

Augenklinik Rendsburg 
Dr. med. Steffi Häring
Telefon 04331 59020


Text: Augenklinik Rendsburg · Fotos: Augenklinik Rendsburg, Johnson&Johnson

Anzeige buchen

Ihre Ansprechpartnerinnen

Inga-Kathrin Schelzig
Redaktionsleiterin
Telefon: 04321 4989-22
info@gesund-im-norden.de

Katja Knabe
Medienberaterin
Mobil: 0170 4314762
knabe@gesund-im-norden.de

cyoto GmbH
Büro für nachhaltige Kommunikation
Brachenfelder Str. 45
24534 Neumünster