Jetzt eine Kur an der Nordsee!

„Unser Leben hat sich sehr verändert“, hört man oft von den Müttern in der AOK-Nordseeklinik auf der Insel Amrum. Die Anforderungen an sie, zum Beispiel durch Homeschooling, Homeoffice, finanzielle und Zukunftssorgen, sind noch höher als ohnehin schon, doch ihre Batterien sind fast leer. So waren die neuerlichen Einschränkungen zum Herbst zwar notwendig, aber leider wieder zum Nachteil der Mütter. Denn gerade sie leiden am stärksten unter den Beschränkungen durch die Pandemie, zeigen wissenschaftliche Studien. Sie tragen immer noch die größte Last in den Familien, machen die meiste Arbeit, und all dies oft ohne ein einziges Dankeschön.

Es ist gar kein Wunder, dass Mütter sich jetzt verunsichert und ausgelaugt fühlen und keine Kraft mehr verspüren. Dass sie sich mit all den Informationen, die auf sie einprasseln, überfordert fühlen. Dass die Beziehungen zu Kindern und Partner immer schwieriger werden. Und dass sie der Druck, der auf ihnen lastet, zermürbt.

Ein geschütztes Umfeld in den Dünen

Die Mutter-/Vater-Kind-Kur setzt genau da an. Die AOK-Nordseeklinik bietet Müttern und Kindern ein geschütztes Umfeld, das auch dank des Hygienekonzepts und der Möglichkeit, Schnelltests durchzuführen, viel Sicherheit in dieser unruhigen Zeit vermittelt. Mütter können hier mitten in den Dünen drei Wochen lang viel Kraft tanken. Sie lernen Wege, sich den Alltag zu erleichtern, gesünder zu leben, sich besser um sich selbst zu kümmern und wieder eine stressfreie Beziehung zu ihren Kindern aufzubauen. „Wir begleiten sie sogar anschließend mit unserem Nachsorge-Programm „rehasonanz“ ein ganzes Jahr lang zu Hause, um ihnen auch dort noch den Rücken zu stärken.“

Endlich mal wieder eine entspannte Zeit

Die leitende Klinikärztin Berit Mehmen hat ihre Patientinnen genau im Blick und ist überzeugt: „Eine Mutter-/Vater-Kind-Kur zu machen, ist jetzt wichtiger als je zuvor. Sie ist eine große Chance, präventiv zu arbeiten und Folgeschäden durch die Corona-Einschränkungen bei Müttern, Vätern und Kindern zu minimieren, ob bei Angststörungen, psychosomatischen Erkrankungen oder um ihnen einen besseren Umgang mit Stresssituationen zu zeigen.“

Dass dies auf der wunderschönen Nordseeinsel Amrum möglich ist, bestätigen auch unsere Patientinnen. Malin A. schrieb uns: „Ich war so froh, während Corona überhaupt eine Kur machen zu dürfen. Mein Ziel, komplett entspannt und gut versorgt wieder nach Hause zu kommen, hat sich voll erfüllt.“ Und Britt S. sagte: „Corona scheint hier so weit weg zu sein. Wir fühlen uns hier gut aufgehoben, sind viel an der frischen Luft, und ich habe endlich mal wieder eine ganz entspannte Zeit mit meinen Kindern.“

Wann darf die AOK-Nordseeklinik Sie in ihrer kleinen Zuflucht am Meer begrüßen?


Kontakt

AOK-Nordseeklinik
Strunwai 23 · 25946 Norddorf auf Amrum 

Telefon 04682 370 
info@aok-nordseeklinik.de

Hier können Sie erste Informationen
erhalten – wir freuen uns auf Sie!

www.aok-nordseeklinik.de


Text & Fotos: AOK-Nordseeklinik

Anzeige buchen

Ihre Ansprechpartnerinnen

Inga-Kathrin Schelzig
Redaktionsleiterin
Telefon: 04321 4989-22
info@gesund-im-norden.de

Katja Knabe
Medienberaterin
Mobil: 0170 4314762
knabe@gesund-im-norden.de

cyoto GmbH
Büro für nachhaltige Kommunikation
Brachenfelder Str. 45
24534 Neumünster