Perkutane interstitielle Lasertherapie

Integrative Lasermedizin in Bad Segeberg

Als eine der wenigen Praxen in Schleswig-Holstein bietet MediZiese Ihnen die hochmoderne Low-Level-Lasertherapie zur ­Behand­lung verschiedener akuter und chronischer Erkrankungen und zur Tumortherapie an. Die Wirkung beruht auf dem Einsatz weicher Laser, die Gewebe und Zellen nicht zerstören oder schädigen, sondern durch den gezielten Eintrag von Energie im menschlichen Körper vielfältige Reparaturmechanismen in Gang setzen. In der medizinischen Lasertherapie werden Blau-, Grün-, Gelb-, Rot- und Infrarot-Laser verwendet. Jede Farbe entfaltet durch Stimulation verschiedener Zellsysteme unterschiedliche Heileffekte.

1. Bei der lokalen Lasertherapie und Laserakupunktur werden die Lasernadeln nicht eingestochen, sondern auf der Haut befestigt. Dadurch wird eine hohe Energiedichte erreicht, die direkt in den Körper eindringen kann und heilende Wirkung entfaltet. Die unterschiedlichen Farblaser werden dabei gezielt für verschiedene Eindringtiefen eingesetzt, dabei können im Rahmen der klassischen Akupunktur die Lasernadeln völlig schmerzfrei an bis zu zwölf Akupunkturpunkten gleichzeitig angewandt werden.

Einsatzgebiete sind die ganzheitliche Schmerztherapie, Regeneration und Rehabilitation sowie sämtliche Indikationen der klassischen Akupunktur.  

2. Die perkutane interstitielle Lasertherapie  bringt das Laserlicht durch dünne, sterile Katheter in tief liegende Gewebeschichten. Dadurch werden Eindringtiefen von bis zu 12 cm erreicht und die Laserwirkung wird dadurch deutlich verstärkt.

Einsatzgebiete sind akute und Chronische Wirbelsäulenerkrankungen, Bandscheibenvorfälle, Spinalstenosen, Nerven – und Narbenschmerzen, Sehnenentzündungen und Zerrungen. 

3. Die intraartikuläre Lasertherapie dient der Behandlung geschädigter Gelenke. Auch hier findet die neu entwickelte Kathetertechnik Anwendung. Diese ermöglicht  die direkte Bestrahlung von funktionsgestörtem Gewebe (Nerven, Knorpel, Knochen.) Der rote Laser dient der Regeneration bei chronischen Gelenkbeschwerden, der blaue Laser wird durch seine antientzündliche Wirkung besonders wirksam bei akuten und chronischen Entzündungen eingesetzt. Um diese Effekte zu optimieren kann die Behandlung sehr erfolgreich mit anderen Substanzen (Homöopathika, Hyaluron, Eigenblut, Plättchenreiches Plasma) kombiniert werden.

4. Bei der intravenösen Lasertherapie wird das Laserlicht mit Hilfe eines speziellen Katheters direkt in die Blutbahn eingeleitet. Durch die verschiedenen Farblaser kommt es zur Energetisierung, Stärkung des Immunsystems, Verbesserung der Mikrozirkulation, Verbesserung der Wundheilung und Schmerzlinderung, einer stimmungsaufhellenden Wirkung, positive Einflüsse auf das Hormonsystem und starke anti-bakterielle Wirkung.

5. Die antimikrobielle photodynamische Therapie zielt auf die Schädigung bakterieller, viraler und parasitärer Krankheitserreger ab. Aktuell kommen Riboflavin (Vitamin B2) Hypericin (Johanniskraut) Curcumin sowie Artesunat (Chinesischer Beifuß) als Photosensitizer zum Einsatz (oral oder per Infusion). Diese Substanzen werden mittels systemischer oder lokaler Lasertherapie aktiviert, um die Erreger im Blutkreislauf oder lokal zu bekämpfen. Grundsätzlich können alle bakteriellen, viralen und parasitären Erkrankungen mit PDT behandelt werden. Der große Vorteil der Therapie besteht darin, dass auch multi-resistente Erreger erfolgreich bekämpft werden können Indikationen sind chronische Viruserkrankungen (Hepatitis, HIV, Herpes etc.) Bakterielle Infektionen, Multiresistente Staphylokokken, Parasitäre Erkrankungen, Borreliose.

6. Die photodynamische Tumortherapie beruht auf der Stimulation einer lichtsensiblen Substanz (Photosensitizer) die in Form einer Creme auf die Haut aufgetragen, mittels Infusion in den Blutkreislauf gegeben und/oder lokal in den Tumor injiziert wird. Der Photosensitizer bindet sich besonders stark an Tumorzellen jeglicher Art im Organismus. Nach Anregung mit (Laser)Licht werden diese Zellen durch Bildung aktiver Sauerstoffradikale zerstört.

Um mit Ihnen eine erfolgreiche und innovative Therapie durchführen zu können, vereinbaren Sie gerne mit MediZiese Ihrer Naturarztpraxis in Bad Segeberg ein erstes ärztliches Beratungsgespräch. 


Kontakt

MediZiese Naturheilpraxis
Wolfgang Ziese
Facharzt für Allgemeinmedizin, Schmerztherapie, Ernährungsmedizin und Naturheilverfahren

Jasminstraße 2
23795 Bad Segeberg

Telefon 04551 800133
www.mediziese.de


Text : MediZiese Naturheilpraxis
Fotos: MediZiese Naturheilpraxis, iStock

Anzeige buchen

Ihre Ansprechpartnerinnen

Inga-Kathrin Schelzig
Redaktionsleiterin
Telefon: 04321 4989-22
info@gesund-im-norden.de

Katja Knabe
Medienberaterin
Mobil: 0170 4314762
knabe@gesund-im-norden.de

cyoto GmbH
Büro für nachhaltige Kommunikation
Brachenfelder Str. 45
24534 Neumünster